Der Unterricht

Willst Du neues musikalisches Terrain betreten oder Deinem Spiel nur das gewisse Etwas verleihen? Vielleicht aber auch endlich den Double Stroke Roll lernen?
Egal ob Du Deine ersten „rhythmischen Erfahrungen“ machst oder schon ein gestandener Drummer bist, wir freuen uns auf Deinen Besuch.

Es ist uns stets ein Anliegen Dir eine fundierte Spielweise zu vermitteln, die sich locker, kraftvoll und komfortabel anfühlt –
um Dich zu einem coolen, aussagekräftigen Groove zu führen.

Bei der Umsetzung hilft ein über Jahre rundgeschliffenes und reflektiertes Unterrichtskonzept, ein enorm großer, immer noch wachsender Katalog von Drum-Themen, sowie jede Menge Erfahrung und Know-how als Schlagzeuger.

Professionelle Drums und moderne Unterrichtsmittel sind dabei Vorraussetzung.

Unterrichtsinhalte

Wir vermitteln Anfängern zunächst ganz elementare Vorraussetzungen für ein entspanntes Spiel am Schlagzeug. Dazu gehören Sitzposition, Stockhaltung, Setaufbau und die Ausrichtung des Trommlers am Instrument. Bei Fortgeschrittenen können diese Aspekte natürlich auch reflektiert werden, manchmal ist dies sogar für eine Weiterentwicklung wichtig.

Doch zurück zu den Anfängen: Du erwirbst erste Kenntnisse über Schlagtechniken und Notenlehre. Die Noten laufen übrigens völlig stressfrei nebenbei und stellen lediglich ein visuelles Lernmedium dar. Deine ersten einfachen Grooves und auch die Begleitung von Songs bzw. Play-Alongs ist dann nicht mehr weit.

Nach etwa 2-3 Jahren verfügst Du bereits über ein Spektrum von verschiedenen Groovearten, Fills, Rudiments bzw. Snare-Technik – sowohl binär als auch ternär.

Einige Begriffe, die hier fallen, erkläre ich gerne im Unterricht, sprengen aber den Rahmen der Homepage (sind aber vielleicht interessant für den geneigten Fachmann).

Du lernst im Unterricht Dich in Songstrukturen zu bewegen und wie ein Musiker zu denken…dies klappt natürlich am Besten wenn Du fleißig bist und Engagement mitbringst. Du kannst auch Wunschsongs in den Unterricht einbringen.

Als Fortgeschrittener Drummer wird Dein Spiel bezüglich Grooves & Breaks vor allem dynamischer und komplexer. Wir nehmen uns Deine Snaretechnik vor, dazu gehört z.B. das 2-Level-System (laut-leise) – das ist wichtig für Fills, Schlagzeugsolo und eine funkige Spielattitüde.

Wir werden an Deiner Koordination, Deinem Timing und Microtiming arbeiten.
Dein Rock-Faktor wird bei Bedarf zunehmen, auch ein Double Bass Pedal steht zur Verfügung…natürlich auch entsprechender Unterricht.

Doch wir Schlagzeuger haben auch Sinn für leisere Töne, bzw. Schläge…oder?
Im Studio jedenfalls bereiten wir Dich auch gerne auf das große Thema Swing vor und damit auf die mutmaßlich wichtigste Abteilung des Jazz. Jazz ist jedoch nicht grundsätzlich leise und zurückhaltend, auch wenn das manche Augsburger Jazzer denken :-)

Optional werden auch sehr spezielle Themen unterrichtet, wie z.B. Lineares Drumming, Latin Grooves (Afro-Cuban, Samba, Songo, Rumba, Son Clave…) oder Reggae.

Als Unterrichts-Special können wir Dich filmen und Videos, z.B. für YouTube erstellen oder mehrspurige Audio-Aufnahmen mit Cubase Deines Schlagzeugspiels machen.


Gruppenunterricht für Kinder

Die kleine Trommelbande

Mit Trommeln, Percussion- und Körperinstrumenten entdecken wir eine rhythmische Erlebniswelt. Spielerisch lernen die Kinder rhythmische und musikalische Grundkenntnisse mit Musik, Stimme und Bewegung. Es werden die Koordination und Konzentration, die Sprachentwicklung sowie Gedächtnis, Kreativität und soziale Kompetenzen gefördert.
www.trommelbande-augsburg.de

 

GEBÜHREN
Einzel- und Gruppenunterricht

 


 

CD-TIPP

Wer auf der Suche nach geeigneten Übungs-CDs für Schlagzeuger ist, sollte sich
mal diese Drum Playalongs
ansehen

 


 

BUCHTIPP

Den Einstieg ins moderne Schlagzeugspiel erleichtert der aktuelle Band aus der Edition Dux: "Bum, Bum, Tschak" von Gerwin Eisenhauer